Startseite
Windräder, Foto: Sandor Jackal - Fotolia.com
Kyoto Mechanismen to the english version of: CDM/JI-Internetportal des Bundesumweltministeriums

CDM/JI-Internetportal des Bundesumweltministeriums

Diese Internetseite informiert Sie über die Klimaschutzinstrumente Clean Development Mechanism (CDM) und Joint Implementation (JI). CDM und JI sind zwei der flexiblen Mechanismen des Kyoto-Protokolls zur Verringerung des weltweiten Treibhausgasausstoßes.
Die Seite richtet sich in erster Linie an ein Publikum mit Vorkenntnissen über das internationale Klimaregime. Eine Einführung in die internationale Klimapolitik finden Sie beispielsweise auf den allgemeinen Seiten des Bundesumweltministeriums.



Display Carbon Expo, Photo: Koelnmesse
MESSEN UND KONGRESSE to the english version of: Carbon Expo diskutiert Entwicklungsperspektiven der Kohlenstoffmärkte

Carbon Expo diskutiert Entwicklungsperspektiven der Kohlenstoffmärkte

Vom 28.05. bis 30.05.2014 findet in Köln die Carbon Expo statt, die führende internationale Messe für den globalen Kohlenstoffmarkt. Entscheidungsträger, Projektentwickler und Investoren werden drei Tage lang intensiv die aktuellen Trends und Entwicklungsperspektiven der Marktmechanismen des Kyoto-Protokolls diskutieren. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) organisieren auch in diesem Jahr ein gemeinschaftliches Auftreten deutscher Aussteller. weiter



Teri University; Source: TERI
14. CTI-Workshop in Berlin to the english version of: Komplexe Herausforderungen bei der Schaffung eines klimafreundlicheren Gebäudesektors

Komplexe Herausforderungen bei der Schaffung eines klimafreundlicheren Gebäudesektors

Unter dem Titel “Dealing with complexity - the role of carbon market instruments, financing and regulation for reducing the global building sector’s climate impact” fand am 26. / 27. September 2013 der 14. Climate Technology Initiative (CTI) Workshop in Berlin statt. Während der zweitägigen Veranstaltung trafen sich Politikexperten, Entscheidungsträger, Wissenschaftler und Vertreter von Finanzinstitutionen, die sich mit Energieeffizienz in Gebäuden, Klimaschutzinstrumenten und einem „grünen“ Gebäudesektor beschäftigen. 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 22 Ländern, von denen viele schon zur CTI Workshop „Community“ zählen, nutzten die interessanten Präsentationen und Diskussionen für Wissensaustausch und Netzwerken. weiter



Blick auf das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Workshop to the english version of: Fachgespräch zu Optionen zur Stabilisierung des CDM-Markts

Fachgespräch zu Optionen zur Stabilisierung des CDM-Markts

Vor dem Hintergrund sinkender Preise für Kohlenstoffzertifikate aus CDM-Projekten und einer drohenden Destabilisierung des globalen Kohlenstoffmarktes veranstaltete das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) mit Unterstützung durch das Wuppertal Institut am 20. Juni 2013 ein Fachgespräch zu dem Thema „Ansätze zur Stabilisierung des CDM-Marktes“. Im Mittelpunkt des Fachgesprächs stand die Frage, welche Möglichkeiten es gibt, die Institutionen und das Know-how des CDM zu erhalten, um die Weiterentwicklung des CDM sowie die Herausbildung neuer Markt­mecha­nismen in einem Klimaregime nach 2020 zu ermöglichen. Das Wuppertal Institut hat die wesentlichen Ergebnisse der Diskussion in einer Auswertung zusammen gefasst. weiter



Blick auf ein Windrad.
Clean Development Mechanism to the english version of: Neue Studie analysiert Wege zur Stützung des CDM

Neue Studie analysiert Wege zur Stützung des CDM

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Krise im CDM-Markt ist eine neue Analyse erschienen, die die Preisvulnerabilität von CDM-Projekten untersucht und Unterstützungsmaßnahmen aufzeigt, mit deren Hilfe die Projekte stabilisiert und fortgeführt werden können. Die Studie zeigt auch, wie das bestehende Regelwerk aufrecht erhalten und für zukünftige Marktmechanismen fruchtbar gemacht werden kann. Der CDM kann zahlreiche Komponenten zur Verfügung stellen, die für derzeit diskutierte Instrumente wie NMM, FVA oder “results-based finance” von Nutzen sein können. weiter



Blick auf Kohlekraftwerk; Quelle:photocase.com, tomka01
EU-EMISSIONSHANDEL

EU-Kommission: Zulassung von 500 Mio. CER/ERU im EU-Emissionshandel bis 2020

Die EU Climate Change Committee hat Mitte Juli einen Vorschlag der EU-Kommission zur Frage gebilligt, wie viele internationale Emissionszertifikate (CERs und ERUs) in der dritten Handelsperiode des EU Emissionshandels genutzt werden dürfen. Demnach würde das EU-ETS in seiner 3. Handelsperiode bis 2020 noch CERs und ERUs in der Größenordnung von rund einer halben Gigatonne aufnehmen können. Dies entspricht einer jährlichen Menge von durchschnittlich fast 70 Mio. Zertifikaten.
weiter



Wind Power Plant; Source: KfW
PUBLIKATIONEN

Potentiale ausgeschöpft und Hürden überwunden? Neues Policy Paper zur 1. Kyoto-Verpflichtungsperiode

Mit dem 31.12.2012 endete die erste Verpflichtungsperiode des Kyoto-Protokolls. Vor diesem Hintergrund zieht das jüngste Policy Paper eine erste Bilanz der flexiblen Mechanismen CDM und JI. Es werden die geografische und sektorale Verteilung der Projekte beleuchtet sowie die Projektbeteiligung der Annex-I Staaten untersucht. Darüber hinaus beschreibt das Papier die Reformen der Mechanismen und zieht eine Bilanz dieser Prozesse. weiter




CARBON MECHANISMS REVIEW 1/2014

Carbon Mechanisms Review zu EU-Klimapaket, Perspektiven der DNAs
weiter

CDM/JI-Initiative: Tools und Services

Hintergrund und Angebote der BMUB-Initiative
weiter