Startseite Weitere Nachrichten und Termine

Stand: Dezember 2010


Klimagipfel in Cancún verabschiedet Maßnahmenpaket und reformiert CDM

Die Weltklimakonferenz in Cancún hat sich nach schwierigen Verhandlungen auf ein umfassendes Maßnahmenpaket verständigt. Erstmals wurde in einem UN-Dokument das Ziel festgehalten, die Erderwärmung auf maximal 2 Grad Celsius zu begrenzen. Die auf dem Kopenhagener Gipfel gemachten Zusagen über Emissionsminderungen werden festgeschrieben, sollen aber verschärft werden. Diese Entscheidungen sind ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einem Klimaabkommen.


Ausgewogenes Maßnahmenpaket

Das Paket von Cancún umfasst Minderungsmaßnahmen von Industrie- und Entwicklungsländern, die Errichtung eines globalen Klimafonds, Verabredungen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels, zum Waldschutz, zur Technologiekooperation und zum Kapazitätsaufbau in Entwicklungsländern. Es wurde ein Verfahren zur Überprüfung vereinbart, welche zusätzlichen Maßnahmen zur Einhaltung des 2-Grad-Ziels erforderlich sind.

Außerdem wurden grundsätzliche Vereinbarungen zur Transparenz der Klimaschutzmaßnahmen von Staaten getroffen. Industrieländer haben zugesagt, ab 2020 jährlich 100 Milliarden Dollar für Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungsländern zu mobilisieren.


CDM: CCS zugelassen, Standardised Baselines erlaubt

Mit Bezug auf den Clean Development Mechanism wurden folgende Entscheidungen getroffen:
  • Standardisierte Baselines sind künftig zugelassen, können bottum-up entwickelt werden, müssen aber von den Behörden der Gastländer und dem EB genehmigt werden
  • Das CDM Executive Board kann Auditoren für fälschlich ausgestellte Zertifikate künftig zur Rechenschaft ziehen
  • Das Einspruchsverfahren gegen EB-Entscheidungen wird ausgearbeitet
  • Um wenig entwickelten Ländern zu helfen, wird das vom EB entwickelte Darlehensschema eingeführt
  • Projektentwickler können in Zukunft direkt mit dem Sekretariat kommunizieren.

In einer separaten Entscheidung beschloss die Vertragsstaatenkonferenz, dass Carbon Capture and Storage (CCS), also das Auffangen und Lagern von Kohlendioxid, als CDM-Projektaktität zugelassen werden soll. Details werden hierzu noch ausgearbeitet.


Weitere Informationen:

Ergebnis der AWG-LCA (PDF)
Ergebnis der AWG-KP (PDF)
Further Guidance relating to the Clean Development Mechanism
Guidance on the implementation of Article 6 of the Kyoto Protocol (Text zu Joint Implementation)
Zusammenfassung des Earth Negotiations Bulletin (PDF)

Downloads:

JIKO Info 01-2011 mit Berichten und Analysen zu Cancun (PDF)